Qualität – Made in Germany.

Seit über 50 Jahren ist die Geschichte der Fuchsfelge® mit dem Unternehmen OTTO FUCHS verbunden. Bis heute ist die Fertigung unserer exklusiven Aluminium-Schmiederäder echte Wertarbeit aus Deutschland.

 

Zahlreiche optische und technische Besonderheiten zeichnen unsere Fuchsfelgen aus.

Die Perfektion steckt in der Oberfläche: Der Fertigbearbeitung, das heißt drehen, bohren und entgraten, schließt sich der Polierprozess an. Ihre typische und unnachahmliche Oberflächenanmutung erhält das Rad erst durch die Anodisation. Hierbei wird die polierte Oberfläche des Aluminiums in eine seidenglänzende und korrosionsbeständige Oberfläche verwandelt. Nach erneuten, mehrstufigen Reinigungs- und Vorbehandlungsprozessen wird die Fertigung der Fuchsfelge dann durch eine Handlackierung mit dem charakteristischen, matt glänzendem Schwarzlack abgeschlossen.

Nach nunmehr mehr als 50 einzelnen Arbeitsschritten ist aus einem unförmigen Aluminiumklotz eine unverwechselbare, geschmiedete Fuchsfelge geworden - bereit, ihren Besitzer über Jahrzehnte auf den Straßen der Welt zu begleiten.


Gerne unterstützen wir auch die Individualität der Fuchsfelge. Da wir Einzel-Farbwünsche nicht erfüllen können, bieten wir die Fuchsfelgen in 17“, 18“ und 19“ auch in der Oberflächenvariante „natur“ an. Die Räder können so bei einer Fremdfirma nach individuellen Wünsche lackiert werden. Die Eloxalschicht eignet sich perfekt für die Lackierung und benötigt, außer einer sorgfältigen Entfettung, keine weitere Vor- oder Nachbehandlung.

 

Die Oberflächenvarianten

Stern „schwarz“


poliertes, seidenglänzend anodisiertes Felgenbett, Felgenstern von Hand schwarz matt lackiert

Stern „silber“


poliertes, seidenglänzend anodisiertes Felgenbett und Felgenstern; Teilbereiche von Hand schwarz matt lackiert

Rad „natur“


poliertes, seidenglänzend anodisiertes Rad (Felgenbett und Felgenstern) - Basis-Oberfläche für die Lackierung in Wunschfarbe